Azubisuche leicht gemacht

Ein Inserat in der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer hilft Ihnen bei der Suche nach geeigneten Azubis. Wir haben unser Meldeformular erneut verbessert, so dass Sie noch mehr Möglichkeiten haben, Ihre Anzeigen inhaltlich und optisch attraktiv zu gestalten. Am besten ist es, wenn Sie sich beim Ausfüllen etwas Zeit nehmen und sich gut überlegen, wie Sie Ihr Lehrstellenangebot formulieren. Dieses kostenlose Angebot richtet sich jedoch ausschließlich an Mitgliedsbetriebe der Handwerkskammer Hamburg.

Das hat sich verändert

Neu sind unter anderem die Felder, wo Sie Ihre Anforderungen sowie die Anreize für eine Ausbildung in Ihrem Betrieb eintragen können. Dort sind keine langen Fließtexte mehr möglich, sondern es soll mit Stichworten gearbeitet werden.

Weiterhin sollen Lehrstellen in Berufen hervorgehoben werden, die einen Beitrag zur Umsetzung der Klimaziele leisten. Für diese Berufe wird im Formular eine Frage zu den Tätigkeitsschwerpunkten eingeblendet. Leistet Ihr Betrieb mit seinem Tätigkeitsspektrum einen Beitrag zur Klimawende, werden in der Lehrstelle nicht nur die genannten Tätigkeiten mit Bezug zum Klimaschutz angezeigt, sondern es wird zusätzlich dieses Label angezeigt.

Anregungen für Formulierungen sowie weitere Infos zu den neuen Feldern finden Sie in unseren Infokästen, die Ihnen das Ausfüllen erleichtern sollen. Achten Sie einfach auf dieses Symbol:

Lehrstellenmeldung

Angaben zum Betrieb

Angaben zum Betrieb

Bitte tragen Sie hier den Namen und die Kontaktdaten der Ansprechperson ein, denn diese werden ins Netz übertragen.

Infotext zum Betrieb (max. 500 Zeichen)
Das bieten wir (bitte nur Stichpunkte)

Wie wollen Sie die Bewerbungsunterlagen erhalten?

Angaben zur Lehrstelle

Angaben zur Lehrstelle

Ausbildungsberuf

Haben Sie in diesem Beruf bereits ausgebildet?
Leisten Sie mit Ihrem Tätigkeitspektrum in diesem Beruf einen Beitrag zur Klimawende?
Wählen Sie in der Liste die Tätigkeiten aus, mit denen Sie einen Beitrag leisten.

Nutzen Sie ggf. zusätzlich die Textfelder (bitte nur Stichpunkte). Eine Mehrfachnennung ist möglich.


Das sind die Tätigkeiten während der Ausbildung (bitte nur Stichpunkte)
Das erwarten wir (bitte nur Stichpunkte)

Ausbildungsbeginn

Anzahl der Ausbildungsplätze

Gewünschter Schulabschluss

Bieten Sie für diese Lehrstelle eine Einstiegsqualifizierung an?

Angebot auf Ihrer Webseite

Möchten Sie noch eine Lehrstelle melden?
Angaben zur 2. Lehrstelle

Angaben zur 2. Lehrstelle

Ausbildungsberuf

Haben Sie in diesem Beruf bereits ausgebildet?
Leisten Sie mit Ihrem Tätigkeitspektrum in diesem Beruf einen Beitrag zur Klimawende?
Wählen Sie in der Liste die Tätigkeiten aus, mit denen Sie einen Beitrag leisten.

Nutzen Sie ggf. zusätzlich die Textfelder (bitte nur Stichpunkte). Eine Mehrfachnennung ist möglich.


Das sind die Tätigkeiten während der Ausbildung (bitte nur Stichpunkte)
Das erwarten wir (bitte nur Stichpunkte)

Ausbildungsbeginn

Anzahl der Ausbildungsplätze

Gewünschter Schulabschluss

Bieten Sie für diese Lehrstelle eine Einstiegsqualifizierung an?

Angebot auf Ihrer Webseite

Für die Veröffentlichung weiterer Lehrstellen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch.

Angaben zum Praktikum | Ferienjob

Angaben zum Praktikum | Ferienjob

Möchten Sie Praktika und Ferienjobs veröffentlichen?
Praktikumsart

Sonstiges (max. 200 Zeichen)
Hier können Sie das Logo Ihres Betriebes hochladen (max. 5 GB).
Einwilligung zur Datenerfassung

Datenschutzhinweis

Mit dem Aktivieren des Kästchens willige ich im Rahmen dieser und zukünftiger Meldungen von Lehrstellen, Praktikumsstellen oder Ferienjobs in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten durch die Handwerkskammer Hamburg ein. Ich bin damit einverstanden, dass mein Betriebs- und Anforderungsprofil für die Veröffentlichung in der Smartphone-App Lehrstellenradar über ein gesichertes FTP-Verzeichnis (sFTP) auf den Server des Anbieters (ODAV AG) übertragen wird. Mir ist bekannt, dass ich diese Einwilligung in die Verarbeitung meiner Daten jederzeit schriftlich gegenüber der Handwerkskammer Hamburg, Lehrstellenagentur Handwerk (LAH), Holstenwall 12, 20355 Hamburg, E-Mail: lehrstellenagentur@hwk-hamburg.de widerrufen kann. In diesem Fall werden die Daten umgehend gelöscht.

Hier können Sie eine Kurzbeschreibung Ihres Betriebes eingeben (z. B. fachliche Schwerpunkte, Anzahl der Mitarbeiter*innen, ggf. Standorte nennen). Denken Sie daran, dass Sie hier nicht potentielle Kunden, sondern Ihre zukünftigen Azubis ansprechen. Und: Je kürzer der Text, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass er gelesen wird. 500 Zeichen dürfen daher nicht überschritten werden.

Tragen Sie hier bitte ein, was Ihr Betrieb den zukünftigen Azubis bietet. Angesichts des angespannten Ausbildungsmarkts ist es sinnvoll, sich hierfür etwas Zeit zu nehmen, um zu überlegen, was Ihren Betrieb für Jugendliche attraktiv macht. Dazu können neben einem guten Betriebsklima und Firmenevents auch Zusatzleistungen (z. B. übertarifliche Bezahlung, Prämien, Privatnutzung des Diensthandys etc.) gehören. Gerade für Berufe, in denen es viele Lehrstellen gibt, könnten solche Anreize dazu führen, dass Jugendliche sich bei Ihnen bewerben.

Hier haben Sie die Möglichkeit, Zusatzleistungen zu nennen, die Sie Ihren Azubis bieten und die nicht selbstverständlich sind. Was Sie hier nennen, macht Ihren Betrieb noch interessanter. Dabei kann es sich um Prämien für besonders gute Leistungen handeln oder auch nur die Möglichkeit, ein Diensthandy auch privat zu nutzen.

Beispiel:

  • Kostenfreie Heißgetränke
  • Spannende Teamevents
  • Zuschuss zum BonusTicket für Azubis

Hier sollten Sie konkrete Tätigkeiten nennen, die zum Berufsbild gehören und während der Ausbildung vermittelt werden. Um das Lehrstellenangebot übersichtlich zu gestalten, sind hier nur kurze Textbausteine/Stichworte mit maximal 100 Zeichen möglich. Auch hier gilt: Je kürzer, desto besser.

Beispiel:

  • Reparatur von...
  • Installation von...
  • Einbau von...

Formulieren Sie hier Ihre Anforderungen an zukünftige Azubis. Dabei kann es sich sowohl um fachliche Anforderungen (z. B. gute Kenntnisse in Mathematik und Physik) als auch Soft skills (z. B. Teamfähigkeit, Kundenorientierung) handeln. Auch hier gilt: Je kürzer, desto besser.

Beispiel:

  • Handwerkliches Geschick
  • Interesse am Beruf
  • Selbständigkeit

Jungen Menschen ist der Schutz von Umwelt und Natur wichtig. Viele von ihnen suchen nach Möglichkeiten, auch mit ihrem Beruf einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. 2023_logo_klimaschutz.jpgWenn Sie Ausbildungsplätze in sogenannten Klimaberufen anbieten, sollten Sie unbedingt angeben, welche Tätigkeiten einen Bezug zum Klimaschutz haben, damit diese im Lehrstellenangebot erwähnt werden. Darüber hinaus wird dort dieses Label eingeblendet – möglicherweise ein zusätzlicher Anreiz für eine Ausbildung in Ihrem Betrieb.

Eine Einstiegsqualifizierung (EQ) ist ein gefördertes Langzeitpraktikum, das es Ihnen ermöglicht, Jugendliche, denen Sie nicht direkt einen Ausbildungsplatz anbieten möchten, über einen längeren Zeitraum (6 bis 12 Monate) kennen zu lernen. Ziel ist es, dem Jugendlichen bei positivem Verlauf einen Ausbildungsplatz anzubieten.

Mehr Infos finden Sie auf dieser Seite.

Auch Praktika und Ferienjobs eignen sich für die Nachwuchssuche: Jugendliche haben die Möglichkeit, in einen Beruf hineinzuschnuppern, und Sie erleben die jungen Leute bei der Arbeit, so dass Sie besser entscheiden können, ob jemand für eine Ausbildung in Ihrem Betrieb in Frage kommt. Mit der Meldung von Praktikumsplätzen und Ferienjobs erklären Sie sich bereit, ein dauerhaftes Angebot in unserer Börse zu veröffentlichen. Ein Widerruf ist natürlich jederzeit möglich.

Falls Sie weitere Infos veröffentlichen möchten, die Sie in den bisherigen Feldern nicht unterbringen konnten, ist hier Platz für einen zusätzlichen kurzen Text. Hier dürfen Sie Fließtext eingeben, allerdings ist die Zeichenzahl auf maximal 250 begrenzt.

Beispiel:

  • Wir freuen uns über Bewerbungen – gern auch von weiblichen Bewerberinnen.
  • Unser Ausbildungsleiter steht euch gern für telefonische Nachfragen zur Verfügung.

Kontakt

Handwerkskammer Hamburg
Lehrstellenagentur Handwerk LAH
Holstenwall 12
20355 Hamburg

Maja Liebisch
Tel.: 040 35905-701
E-Mail: maja.liebisch(at)hwk-hamburg.de

Lehrstellenzähler
für das Hamburger Handwerk

Für 2023:1.200 freie Lehrstellen

Für 2024:35 freie Lehrstellen